Granat

Wegen seiner Wirkung und Schönheit nimmt er bei nahezu allen Völkerkulturen einen besonderen Stellenwert ein

Granat
Granat
Granat
Granat gehört in die Gruppe der 29 Steine, welche seit dem Altertum als die Grundsteine des Lebens verehrt werden. Als “Carfunculus“, was so viel wie glühender Stein bedeutet, finden wir ihn als besonderen Kraft- und Heilstein in unseren Sagen und Überlieferungen wieder.

Aus dem lateinischen übersetzt, bedeutet Granat (granum) “der Körnige“, was sich vermutlich auf seine vielflächigen Kristallformen bezieht, welche an die Körner des Granatapfels erinnern.

Wissenschaftlich betrachtet, zählt man zu den Granaten rund zehn verschiedene Edelsteinarten, welche in ihrer chemischen Zusammensetzung gleich sind. Die Farbnuancen reichen dabei von gelblichen Orange bis hin zu einem strahlenden Grün aber auch sehr seltene, farbwechselnde Varietäten sind bekannt. Allein die einzelnen Rotnuancen sind so vielfältig, dass das Spektrum vom tiefen Blutrot ebenso, wie beispielsweise in einem bräunlichem Ton oder einem fast schwarzen Purpur reicht.

Die wichtigsten Varietäten der Granat-Gruppe sind Pyrop, Almandin, Grossular, Demantoid, Hessonit und Tsavorit.

Vorkommen: Weltweit, besonders gute Fundgebiete liegen in Böhmen, Österreich, Madagaskar, Kanada, Brasilien, Südafrika und Indien
Mineralogie: Insel-Silikat, Magnesium-Aluminium-Mineral, Mooshärte: 7-7,5
Indikation: Fördert die Widerstandskraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen. Regtdie Regenerationskraft an und verbreitet Optimismus