Labradorit

Benannt nach seinem ersten Fundort, der kanadischen Halbinsel Labrador, zählt der Labradorit zu den beliebtesten Schmucksteinen

Labradorit
Labradorit
Heute werden die besten und farbenprächtigsten Qualitäten in Madagaskar gefunden, aber auch in Finnland gibt es eine ansehnliche Varietät, den Spektrolit. Der Labradorit gehört zu den Feldspaten, bei denen sich die kristallinen Strukturen nicht senkrecht ausbilden, sondern schief zueinander verlaufenden. Durch die entstehenden Interferenzen kommt es zu dem fantastischen Farbspiel, dem Labradorisieren.

Bei der Verarbeitung des Rohmaterials ist besonders auf die sogenannte “Orientierung“ zu achten, da bei einem Anschliff schräg zur Schichtenebene kein Farbspiel entstehen würde. Labradorit wurde früher sehr häufig in den Prunkbauten damaliger Herrscher eingebaut.Seine entstörende Wirkung in einem Wohnraum kann man sofort spüren. Wegen seiner beruhigenden und ausgleichenden Eigenschaften fördert er einen harmonischen, aufrichtigen Umgang miteinander.

Vielleicht wegen der Linderung der Kälteempfindlichkeit tragen viele Rheumatiker und Gicht-Patienten, häufig unbewusst, sehr gerne Labradoritschmuck am Körper. In den Farben grünlich, goldfarben, rötlich bis tiefblau verwendet simply-u für Edelsteinschmuck nur allerbeste Qualitäten mit hervorragenden Oberflächeneigenschaften.

Vorkommen: Kanada (Labrador), Madagaskar, Finnland
Mineralogie: Feldspat, Mohshärte 6-7
Indikation: Entstörend, Wahrheit, Reflexion, fördert Ausgeglichenheit